Songtext:
Dschungel des Lebens / Ertu Blak ★
(Intro Königsmörder)

2017

 

Part:

Willkommen im Dschungel des Lebens!
Dunkle Gefilde in denen wir leben.
Ja, ich mach‘ in Industriegebieten Cash –
In dunklen Hinterhöfen – In Garagen schieb‘ ich Flex.
Überall sind Gestalten die lauern und warten
und ich vernichte das Unkraut, wie Bauern im Garten.
Ich geh‘ raus: die Nacht ist mein Element.
Ich bin angespannt, meine Laune ist vehement!
Also „fuck it“ du Faggot.
Du humpelnde Drecksbitch, es ist hässlich:
das Leben beginnt, wenn du im untersten Dreck liegst.
Meine Zeit läuft, wie Serienstunden auf Netflix,
doch ich hab keine Zeit für Gangster-Filme,
weil ich nachts auf der Dachterrasse im Trenchcoat chille,
Bargeld zähle: ich schmiede für mein Kartell Pläne,
da ich mir nun einen lebenswerten Lebensfaden fädel‘!
Sie erzählen Storys, doch ich lass taten reden,
wenn Leute auf Knopfdruck labern so wie Sprachnotizen.
Ich muss nächtlich im Mondschein wandern –
Dunkle pfade bestreiten in einer düsteren Landschaft.
Ich muss über Stock und Stein, gebroch‘nes Eis,
Berggipfel, daneben wirkt dann Dasein klein!
Atemlos – Nicht nur mit ‘nem Kabelseil.
Das Leben ist nicht gerade bunt, wie eine Färberei.
Ich komm‘ ins Lokal, du schenkst meinen Schergen ein.
Zerlege es und du schläfst in den Scherben ein!
Auch wenn Cops mir auf meinen Fersen bleiben,
genieße ich freie Zeiten – High Society!
Bin ich unterwegs, dann steig‘ ich in den Lambo ein.
Du siehst Ketten an Gelenken, wie zur Sklavenzeit,
nur das meine funkeln, so wie der Abendstern.
Es liegen auf mir Taten schwer – Rabenherz!
Im Dschungel des Lebens musst du standhaft bleiben,
sonst gehst du gebückt, so wie Tata-Greise,
doch du kommst als Krieger auf die Erde!
Alles was ich will ist als Sieger zu sterben
und euch euer Spiel zu verderben!
Ihr seid liebsam wie Kerzen und Serien im Fernsehen.
Bin stets auf der Hut, wenn ich Gottlose jage!
Auf der Jagd nach Päckchen, wie wenn ich ‘nen Postboten jage!
Ich sah nie wirklich Glanz und Schimmer,
doch keiner kann mich hindern! Ich tanz‘ mit Bonzen-Mädels Tango, ohne Cash.
Auch wenn die nötigen Scheine auf dem Konto fehlten:
Ich ohne Rap ist wie „Tango“ ohne „Cash“!
Es wäre wie „Coop“ ohne „Cat“! Schlage dein Gesicht mit meiner Schuhsohle weg.
Früher waren die Schulnoten schlecht, heute flieg ich davon und im Fluglotsennetz
staunen sie darüber, doch was hab ich davon,
dass irgendwelche Motherfucker über mich reden?!
Ich bin der Größte und mich dürstet’s Scheine zu zählen!
Ich habe vor dich durch dein Türchen zu treten.
Deiner Schwester durch ihr Türchen zu treten
und sie stürmisch zu nehmen. Sie schreit, als fürcht‘s um ihr Leben.
Bin wie Wohlfahrtsanstalten: natürlich am Geben!
Für deutschen Rap der größte Gefallen.
Ihr wollt alle der King sein, doch Könige fallen!

______________

©Ertu Blak 2017