So zu sein wie ich / Ertu Blak

2016

 

Part 1:

Es ist nicht leicht, ich zu sein. Leute eifern mir nach,
doch Menschen sind faul, eitel und fahl.
Ertu Blak – ein Idol unter Fürsten.
Deine Bitch kniet nieder, stürzte und reicht mir Zigarren,
weil‘s mich nach ‘ner Kippe dürstet. Frägt, ob ich ‘nen Blow-Job will,
doch für den Anfang reicht mir Zigarren.
Kriege Kopfschmerzen von dem Haze und Stoff.
Scheiß auf Rapper – du nennst dich ‘nen Label-Boss.
Ich trag‘ den Gürtel von dem Label „Boss“.
Ich befehl‘ es und es gibt mir dein Mädel Kopf.
Es ist kühl in meiner Welt, die Menschen reden, doch
keiner misst sich mit mir – liefer‘ edlen Stoff,
wie Luxusschneider und weil ich Luxus-Schneid hab‘,
Luft zum schrei‘n hab‘, guckst du Kleiner,
während du Schutz suchst fire ich mit der Gun
in deine Brust und puste Neider in die Hölle mit nur einem Schuss.

Refrain 1:

Opfer und Bitches wollen so sein wie ich,
doch es ist schwer, so zu sein wie ich.
Ich fighte dich, es gibt kein‘n wie mich,
der Grund, weshalb das Leben oft einsam ist.

Opfer und Bitches wollen so sein wie ich.
Sie versuchen es, es gelingt ihn‘n nicht.
Ich fighte dich, es gibt kein‘n wie mich,
der Grund, weshalb das Leben oft einsam ist.

Part 2:

Mein Leben ist nicht leicht – glänzendes Haupt.
Mein Bilderbuch-Aussehen bringt Menschen zum staun’n.
Sie rufen mich an, doch das langweilt mich jetzt
und ich drücke sie weg, wie ein Langhantelset.
Mein Freund hüte dich, bevor es böse endet.
Sie fallen dir in den Rücken, wie Masseusen-Hände.
Beneiden meinen Ehrgeiz, weil die Tafelrunde, an der ich speis‘,
ein ausgezeichnetes Schreiner-Werk bleibt.
Ich steig‘ in das neue Auto im Daimlerwerk ein.
Drücke aufs Gas – Dank Mücken Traum-Cars.
Du nur Stichwunden, so wie Schwerverletzte.
Ich biete herbe Texte. Du hörst beim Aufprall
deine Knochen zersplittern. Deine Bitch ist seit Wochen am Twittern,
dass mein Penis alles zerfickt hat.

Refrain 2:

Sie kommt nicht mehr raus, wie aus Treibsand.
Ich bumse sie hart und man hört einen Dreiklang.

Opfer und Bitches wollen so sein wie ich,
doch es ist schwer, so zu sein wie ich.
Ich fighte dich, es gibt kein‘n wie mich,
der Grund, weshalb das Leben oft einsam ist.

Opfer und Bitches wollen so sein wie ich.
Sie versuchen es, es gelingt ihn‘n nicht.
Ich fighte dich, es gibt kein‘n wie mich,
der Grund, weshalb das Leben oft einsam ist.

______________

©Ertu Blak 2016